Schule

"Nach Wissen zu suchen (streben)

ist eine religiöse Pflicht jedes Muslims."

(PROPHET MUHAMMAD )

Grundwissen über den Islam und die Muslime: Leitlinien für LehrerInnen

Einleitende Worte:

Im Religionsunterricht, aber auch in anderen Fächern wie Geschichte, Politik, Philosophie, Geographie, Ethik, ja sogar im Deutschunterricht werden Islam bezogene Themen behandelt oder angeschnitten. Goethes „Faust“ oder Lessings „Nathan der Weise“ sind ohne Religionskenntnisse nicht begreiflich, so dass Religion wichtig ist für unser Allgemeinwissen, aber auch für das friedliche Zusammenleben in unserer Gesellschaft.

Im Folgenden werden Leitlinien für LehrerInnen beschrieben, die für ein Grundwissen über den Islam und die Muslime notwendig sind. Dies sind die Themen, die das Wesen des Islam und der Muslime ausmachen und sowohl von LehrerInnen als auch von SchülerInnen nach 10 Jahren Schulbesuch gelehrt bzw. gelernt werden sollten, wobei hier lediglich die Mindestanforderungen enthalten sind. Das Detailwissen kann sowohl aus der Literatur im Anhang entnommen, als auch in Fortbildungsseminaren erworben werden. Die zu vermittelnden Inhalte sind jedoch nicht die Aufgabe eines Faches (z.B. von Religionsunterricht), sondern grundlegend für alle Fächer, die sich mit religiösen, ethischen, historischen, politischen und rechtlichen Fragen auseinandersetzen.
 

Die Herbert-Quandt-Stiftung empfiehlt in ihrer Studie „Europäische Identität und kultureller Pluralismus: Judentum, Christentum und Islam in europäischen Lehrplänen“ (Bad Homburg v.d. Höhe 2003), Leitlinien wie diese, in die Lehrpläne der betroffenen Fächer aufzunehmen. Hier wurden die Vorschläge der Stiftung jedoch noch einmal aus islamischer Perspektive überarbeitet.

Wichtige Anmerkung: Zu den Begriffen mit einem Pfeil --> existieren Karteikarten.
 

I. Grundlagen des Islam
1. Der Koran 
2. Die Sunna des Propheten Muhammad 
3. Religionsverständnis 
4. Gottesverständnis 
5. Menschenbild

II. Islamischer Glaube und Glaubenspraktiken

1. Die zentralen Glaubenssätze.
2. Zentrale Glaubenspraktiken: „Die fünf Säulen des Islam“.
3. Islamische Gebote/Ethik.

III. Frühislamische Geschichte

1. Werdegang des Propheten Muhammad von der Geburt bis zum Tod.

a) Erste Offenbarungen.
b) Entstehung der Gemeinde in Mekka.
c) Die Auswanderung (Hidjra) nach Medina und die Entstehung des islamischen Gemeinwesens.
 
2. Die Entstehung des islamischen Staates nach dem Tode des Propheten.

3. Wichtige Einrichtungen des klassischen islamischen Staates.

IV. Historische Entwicklung

Vom klassischen zum zeitgenössischen Islam 
1. Entstehung theologischer Richtungen 
2. Etablierung der Rechtsschulen 
3. Entwicklung neuer Richtungen 
4. Sufitum (Mystik) 
5. Das Verhältnis des Islam zu anderen Religionen 
6. Kolonisierung in islamischen Ländern 
7. Islamische Staaten heute 

V. Kulturelle Errungenschaften durch Muslime 
1. Beiträge zur Wissenschaft 
2. Beiträge zu Kunst und Architektur 
3. Beiträge zum urbanen Leben 
4. Beiträge zur Landwirtschaft 
5. Beiträge zu Handel und Wirtschaft

VI. Islam im Alltag 

1. Das Begehen von Festtagen 
2. Kleidung (Männer und Frauen) 
3. Ernährung 
4. Kulturelle Vielfalt 
5. Soziale Verpflichtungen

I. GRUNDLAGEN DES ISLAM
 

1. Der Koran (--> Koran; --> Sure, --> Ayat, --> Quellen des Islam) 
a) Der Koran als Primärquelle und als „Schlüssel“ zum Verständnis des Islam 
b) Die Inhalte der Offenbarung in Mekka und in Medina 
c) Methoden der Koranexegese (--> Koranexegese)

2. Die Sunna (Lebenspraxis des Propheten Muhammad) als zweite Hauptquelle des Islam 

a) Die Definition von „Sunna“ (--> Sunna) 
b) Die verschiedenen Kategorien der Sunna 
c) Die verschiedenen Kategorien von Hadith (der Überlieferung) (--> Hadith 1-2)

3. Religionsverständnis 

a) Die Definition von „Dîn“ (--> Religion; --> Monotheismus) 
b) Die Definition von „Islâm“ (--> Islâm) 
c) Gottesdienstliche Handlungen (’Ibâdât) (--> Gottesdienst) 
d) Zwischenmenschliche Beziehungen (Mu’âmalât) (--> Pflichten, religiöse)

4. Gottesverständnis

- Allâh, „der (eine) Gott“ und die Einheit Gottes (--> Allâh 1-2; --> 99 Namen Gottes; --> Barmherzigkeit; --> Gerechtigkeit; --> Sure al-Ihlâs) 

5. Menschenbild (-->Menschenbild) 
- Die Erschaffung des Menschen und die Gott-Mensch- und Mensch-Gott Beziehung

II. ISLAMISCHER GLAUBE UND GLAUBENSPRAKTIKEN
 

1. Die zentralen Glaubenssätze (--> Glaube und Glaubenslehre) 
Der Glaube an 
a) Gott (--> Allâh) 
b) die Engel Gottes (--> Engel) 
c) die Offenbarungen Gottes (--> Offenbarung) 
d) die Gesandten Gottes (--> Propheten) 
e) das Jenseits (--> Jenseits; --> Auferstehung; --> Jüngstes Gericht; --> Paradies; --> Hölle) 
f) die Vorhersehung Gottes

2. Zentrale Glaubenspraktiken (--> Fünf Säulen des Islam)

a) Das Glaubenszeugnis (--> Glaubenszeugnis) 
b) Das rituelle Gebet (--> Gebet) 
c) Das Fasten im Monat Ramadân (--> Fasten; --> Ramadân) 
d) Die soziale Pflichtabgabe (--> Zakât) 
e) Die Pilgerfahrt nach Mekka (--> Hadsch) 

3. Islamische Gebote (--> Gebote; --> Ethik)

III. FRÜHISLAMISCHE GESCHICHTE
 

1. Werdegang des Propheten Muhammad von der Geburt bis zum Tod (--> Muhammad 1-2) 
a) Erste Offenbarungen 
b) Entstehung der Gemeinde in Mekka (--> Mekka) 
c) Die Flucht 615 nach Abessinien und die Auswanderung 622 nach Medina und die Entstehung des islamischen Gemeinwesens (--> Hidjra; --> Medina; --> Umma)

2. Die Entstehung des islamischen Staates nach dem Tode des Propheten - Die Rechtgeleiteten Kalifen (--> Kalif): 

1. Abû Bakr (632-634) (--> Abû Bakr as-Siddiq) 
2. Umâr (634-644) (--> Umâr ibn al-Khattâb) 
3. Uthmân (644-656) (--> Uthmân ibn Affân) 
4. Ali (656-661) (--> Ali ibn Abi Tâlib)

3. Wichtige Einrichtungen des klassischen islamischen Staates 

a) Kalifât, Imâmât, Gelehrte (--> Gelehrte 1-5), Gerichtswesen, Hochschule, religiöse Stiftungen. 
b) Das Kalifat der Umayyaden (661-750) und der Abbasiden (750-1258) (--> Dynastien)

IV. HISTORISCHE ENTWICKLUNG: VOM KLASSISCHEN ZUM ZEITGENÖSSISCHEN ISLAM
 

1. Schiiten und Sunniten (--> Schiiten; --> Sunniten) 
2. Entstehung theologischer Richtungen: Mu’tazila, Asch’ariya, Mâturidiya 
3. Etablierung der Rechtsschulen (--> Rechtsschulen; --> Fatwâ; --> Idjtihâd) 
4. Sufitum (--> Mystik; s.a. Abu Said; ar-Rumi; al-Ghazzali; al-Djunaid; Abu Bakr sch-Schibli; Hasan al-Basri; Halladj; Schams at-Tebrizi; Scheich Saadi; Beyazit Bestami; Feriduddin Attar) 
5. Das Verhältnis zu anderen Religionen (--> Juden; --> Christen; --> Polytheismus; --> Götzen; --> Dialog) 
6. Kolonisierung in islamischen Ländern (--> Kolonialismus) 
7. Islamische Staaten heute

V. KULTURELLE ERRUNGENSCHAFTEN DURCH MUSLIME
 

1. Beiträge zur Wissenschaft (--> Wissen; --> Gelehrte) 
2. Beiträge zur Kunst und Architektur (--> Kunst; --> Architektur) 
3. Beiträge zum urbanen Leben (--> Urbanes Leben) 
4. Beiträge zur Landwirtschaft (--> Traditionelle Wirtschaft) 
5. Beiträge zu Handel und Wirtschaft (--> Handel)

VI. ISLAM IM ALLTAG
 

1. Das Begehen von Festtagen (--> Feste/Festekalender; --> Opferfest) 
2. Kleidung (Männer und Frauen) (--> Kleidung) 
3. Ernährung (--> Harâm/Halâl; --> Schweinefleisch) 
4. Kulturelle Vielfalt 
5. Soziale Verpflichtungen 
a) Die Organisation der Familie (--> Ehe und Familie; --> Erbrecht; --> Frau und Mann im Islam; --> Scheidung; --> Sexualität) 
b) Die Definition von „Scharia“ (--> Scharia) 
c) Kapitel der zwischenmenschlichen Beziehungen: Eigentum, Handel, Finanzen, Strafrecht, öffentliche Ordnung (--> Strafrecht; --> Menschenrechte im Islam 1-2)

L i t e r a t u r l i s t e
 

I. Islam in Deutschland

Hannemann, Tilman; Meier-Hüsing, Andreas (Hrg.): Deutscher Islam – Islam in Deutschland. Diagonal Verlag, Marburg 2000 (ISBN: 3-927165-61-1)
 

II. Islam in Europa/Islam und Europa

Nielsen, Jørgen: Islam in Westeuropa. E.B.-Verlag Hamburg 1992 (ISBN: 3-923002-87-4)
Ramadan, Tariq: Der Islam und der Westen. Von der Konfrontation zum Dialog der Zivilisationen, MSV-Verlag Köln 2002 (ISBN: 3-932399-22-6)
Ramadan, Tariq: Muslimsein in Europa. Untersuchung der islamischen Quellen im europäischen Kontext. Marburg 2001 (ISBN: 3-932399-24-2). Originaltitel: Étude des islamiques à la lumière du contexte européen. Lyon 1999
Rodinson, Maxime: Die Faszination des Islam. Verlag C.H. Beck München 1991(ISBN: 3 406 35418 1). (Originaltitel: La facination de l’Islam. Paris 1980)
 

III. Islam und Koran

Der Koran in der Übersetzung von Friedrich Rückert. Herausgegeben von Hartmut Bobzin und Wolfdietrich Fischer. Ergon Verlag, Würzburg 1990
Die Bedeutung des Korans in 5 Bänden (in deutscher Sprache). SKD Bavaria Verlag und Handel GmbH, Garching 1998 (ISBN: 3-926575-40-9)
Schwarzenau, Paul: Korankunde für Christen. E.B. Verlag, Hamburg 1990 (ISBN: 3-923002-53-X)
 

IV. Islam und Propheten

Ibn Ishaq. Das Leben des Propheten. Aus dem Arabischen übertragen und bearbeitet von Prof. Dr. Gernot Rotter. Spohr Verlag: Kandern im Schwarzwald 2004 (ISBN 3-927606-40-5)
 

V. Islam und Recht

Falaturi, Abdoldjavad: Die Scharia – das islamische Rechtssystem, in: Weltmacht Islam. Bayerische Landeszentrale für Politische Bildung, München 1998, S. 93-113
Ramadan, Said: Das islamische Recht. Theorie und Praxis. Marburg 1996 (ISBN: 3-932399-00-5). (Originaltitel: Islamic Law - Its Scope and Equity. P.R. McMillan Ltd., London 1961).
Rohe, Mathias: Der Islam – Alltagskonflikte und Lösungen (Rechtliche Perspektiven). Herder spektrum, Freiburg, Basel, Wien 2001 (ISBN: 3-451-04942-2)
 

VI. Islam und Theologie

Falaturi, Abdoldjavad: Die islamischen Glaubensrichtungen aus religionsphilosophischer Sicht, in: Religions-philosophie heute. Chancen und Bedeutung in Philosophie und Theologie. Herausgegeben von Alois Halder, Klaus Kienzler und Joseph Möller. Patmos Verlag, Düsseldorf 1988, S. 195-224
Neumann, Ursula (Hrsg.): Islamische Theologie. Internationale Beiträge zur Hamburger Debatte. Edition Körber-Stiftung. Hamburg 2002 (ISBN: 3-89684-049-5)
 

VII. Islam und Philosophie

Lerch, Wolfgang Günter: Denker des Propheten. Die Philosophie des Islam. Piper Verlag, München 2002 (ISBN 3-492-23412-7)
 

VIII. Islam und Wissenschaft

Al-Biruni: In den Gärten der Wissenschaft. Ausgewählte Texte aus den Werken des muslimischen Universal-gelehrten. Reclam-Verlag Leipzig 1991 (ISBN: 3-379-00262-3)
Sezgin, Fuat: Geschichte des arabischen Schrifttums. Leiden: Brill. - Bd. 1 - 9. - 1967 – 1984
 

IX. Islam und Frauen

Pinn, Irmgard; Wehner, Marlies: EuroPhantasien. Die islamische Frau aus westlicher Sicht. Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung, Duisburg 1995 (ISBN: 3-927388-49-1)
Rieplhuber, Rita: Die Stellung der Frau in den neutestamentlichen Schriften und im Koran. Altenberge 1986 (ISBN: 3887330625)
 

X. Islam und Dialog

de Epalza, Míkel: Jesus zwischen Juden, Christen und Muslimen. Verlag Otto Lembeck, Frankfurt am Main 2002 (ISBN: 3-87476-393-5). Originaltitel: Jésus entre judíos, cristianos y musulmanes hispanos - siglos VI-XVII.
Falaturi, Abdoldjavad: Der Islam in Dialog. Herausgegeben von der Islamwissenschaftlichen Akademie, Hamburg 1996 (ISBN: 3-932372-01-8)
Özdil, Ali-Özgür: Wenn sich die Moscheen öffnen. Waxmann Verlag, Münster, New York, München, Berlin 2002 (ISBN: 3-3809-1109-2)
 

XI. Islam und Schule

Behr, Harry Harun: Islamische Bildungslehre. Verlag Dâr-us-Salâm, Garching/München 1998 (ISBN: 3-932129-30-X)
Europäische Identität und kultureller Pluralismus: Judentum, Christentum und Islam in europäischen Lehrplänen. Empfehlungen für die Praxis. Ein Projekt der Herbert-Quandt-Stiftung, Bad Homburg v.d. Höhe 2003 (ISBN: 3-9808703-6-7)
Falaturi, Abdoldjavad; Tworuschka, Udo: Der Islam im Unterricht. Beiträge zur interkulturellen Erziehung in Europa. Braunschweig 1996 (ISBN: 3-88304-026-6)
Islam im Schulbuch. Dokumentation zur Fachtagung: „Das Bild des Islam in deutschen Schulbüchern.“ Veranstaltet von Islamrat in Bonn 2001. Spohr Verlag, Kadern im Schwarzwald 2001 (ISBN: 3-927606-31-6)
Karakasoglu-Aydin, Yasemin: Muslimische Religiosität und Erziehungsvorstellungen. IKO-Verlag für Interkulturelle Kommunikation. Frankfurt am Main 2000 (ISBN: 3-88939-534-1)
Özdil, Ali-Özgür: Aktuelle Debatten zum Islamunterricht in Deutschland. E.B. Verlag Hamburg 1999 (ISBN: 3-930826-53-4)
 

XII. Islam und Mystik

Al Ghasali: Das Elixier der Glückseligkeit. Verlag: Edition Minarett, Braunschweig 2004 (ISBN: 3-9808396-1-3)
Rumi, Dschalaluddin: Das Mesnevi. O.W. Barth Verlag bei Scherz, München 1997 (ISBN: 3502610045)
Schimmel, Annemarie: Mystische Dimensionen des Islam. Diederichs, Köln 1985
 

XIII. Islam und Geschichte

Ibn Battuta: Reisen ans Ende der Welt 1325-1353. Das grösste Abenteuer des Mittelalters. Horst Erdmann Verlag, Tübingen, Basel 1974 (ISBN: 3 7711 0181 6)
Ibn Khaldûn: Buch der Beispiele. al-Muqaddima. Reclam-Verlag Leipzig 1992 (ISBN: 3-379-01440-0)
 

XIV. Islam allgemein

Asad, Muhammad: Vom Geist des Islam. (Originaltitel: The Spirit of Islam, by The Islamic Foundation, Leicester 1979 (ISBN: 0-86037-050-X).
Hamidullah, Muhammed: Der Islam. Geschichte, Religion, Kultur. Publikationen der Türkischen Religionsstiftung/211. Ankara 1996 (ISBN: 975-389-226-8)
Hofmann, Murad Wilfried: Tagebuch eines deutschen Muslims. Islamische Bibliothek, Köln 1991 (ISBN: 3-8217-0050-5)
Osman, Nabil: Kleines Lexikon deutscher Wörter arabischer Herkunft. Beck, München 1993
Özdil, Ali Özgür: Was ist Islam? 2. Aufl., Herazsgegeben vom Islamischen Wissenschafts- und Bilduingsisntitut, Hamburg 2003
Tworuschka, Monika und Udo: Islam Lexikon. Patmos Verlag, Düsseldorf 2002 (ISBN: 3-491-70349-2)
Schimmel, Annemarie: Weisheit des Islam. Philip Reclam jun., Stuttgart 2003 (ISBN: 3-15-018247-6)